zur Startseite zur Hauptnavigation zum Hauptinhalt zum Kontaktformular zum Suchformular
Pastoralraum Muri AG und Umgebung

Kinder & Jugendliche

"die Kirche ist jung und sie lebt", so hat es Papst Benedikt XVI. am Weltjugendtag 2005 in Köln formuliert.

Die Kirche ist jung, weil auch Kinder und Jugendliche einen Platz in unserer Kirche haben. Sie sind die Zukunft unserer Pfarreien im Pastoralraum. Wir wollen uns deshalb bemühen, den Glauben zeitgemäss und lebendig an die junge Gerenation weiterzugeben.

Wir laden alle Kinder und Jugendlichen ein, die Einladung anzunehmen und mitzubauen an einer Kirche, die jung und lebendig ist.

 

 

Chinderfiir Muri

Wir lernen spielerisch und kindergerecht biblische und andere Geschichten kennen, beten und singen gemeinsam und wollen uns dem Glauben und Jesus nähern. Begleitet wird die Chinderfiir von feierlicher Musik. Unter der Leitung von Viviane Burkart umrahmt die Flötengruppe unsere Chinderfiir.

Die Chinderfiir richtet sich an alle Kinder ab Kindergartenalter bis zur 3. Klasse und findet sonntags ausserhalb der Gottesdienstzeiten statt. Eltern sind herzlich eingeladen, mitzufeiern, die Kinder dürfen die Chinderfiir aber auch alleine besuchen.

Herzlich willkommen

Sonntag, 17. Juni 2018, 10 Uhr, in der Kapelle, mit Apéro
Sonntag, 26. August 2018, 10 Uhr, in der Kapelle
Samstag, 22. September 2018, 17 Uhr, im Familiengottesdienst in der Pfarrkirche
Sonntag, 28. Oktober 2018, 10 Uhr, in der Kapelle
Sonntag, 16. Dezember 2018, 10 Uhr, in der Kapelle

PICT0471

Chinderfiir in Muri

PICT0470
PICT0465

Flötengruppe Chinderfiir Muri

PICT0473

Eltern-Kind-Singen in Muri und Sins

Dass es so etwas wie ein Muki- und Vaki-Turnen gibt, hat sich mittlerweile herumgesprochen: Bewegung tut Erwachsenen wie Kindern ja gleichermassen gut. Und wenn Eltern zusammen mit ihren Mädchen und Buben etwas unternehmen, ist das sowieso super!

Wie steht es aber mit den anderen Fähigkeiten, die für die Entwicklung von Kindern in der Familie wichtig sind? Wo lernen kleine Menschen mit ihrer Kreativität umzugehen, neben den „Händen“ auch ihr „Herz“ ins Spiel zu bringen? Wo entdecken sie zum Beispiel die reiche weite Welt der Musik?

Kleine Kinder lieben Musik in verschiedensten Formen, vor allem, wenn sie sich selber daran beteiligen können. Sie entdecken den Klang ihrer Stimme und das Einstimmen in Lieder, die sie hören. Sie freuen sich über „Värsli“ und das rhythmische Sprechen von Texten. Ihr ganzes Wesen – die Sinne, Gedanken, Gefühle und der Körper – findet so den Weg in die Welt der Klänge.

Dies ist umso mehr der Fall, wenn sie von Eltern (oder Grosseltern oder anderen Erwachsenen) beim Singen, Aufsagen und Musizieren begleitet werden. Und die Erwachsenen selber finden eine neue Nähe zum Kind, wenn sie mit ihm in eine gemeinsame Klangwelt eintauchen können.

In unserem Eltern-Kind-Singen möchten wir diese Erfahrungen aufnehmen und gestalten. Nach den Sommerferien beginnen in Muri und Sins neue Kurse. In Muri finden sie jeweils am Dienstagmorgen im reformierten Kirchgemeindesaal bzw. am Freitagmorgen in der Aula des Klosters statt. In Sins treffen wir uns am Donnerstagmorgen im reformierten Pfarramt am Dorfkreisel.

Die Kursangebote werden von Viviane Burkart (Muri) geleitet, einer erfahrenen Fachfrau. Sie richten sich an Kinder im Vorschulalter und ihre Angehörigen, sind konfessionell offen und dank der Unterstützung durch die beiden Kirchgemeinden kostenlos. Weitere Informationen erhalten Sie direkt bei der Kursleiterin viviane.burkart@gmx.ch oder 078 843 72 11.

Genaue Daten und Zeiten der Kurse wollen Sie bitte der untenstehenden Ausschreibung entnehmen.

SingenP3230363

Eindrücke

SingenP3230377