zur Startseite zur Hauptnavigation zum Hauptinhalt zum Kontaktformular zum Suchformular
Pastoralraum Muri AG und Umgebung

Pfarrei St. Pankraz Boswil-Kallern

Willkommen in unserer Pfarrei Boswil-Kallern, der mehr als 1'750 KatholikInnen angehören. Wir freuen uns, dass Sie hineinschauen in unsere Pfarrei im schönen Freiamt.

 

Die Wurzeln der Pfarrei Boswil reichen ins frühe Mittelalter. Bereits im 10. Jahrhundert werden die beiden Kirchen St. Martin und St. Pankraz urkundlich erwähnt. Welche der beiden Kirchen als Pfarrkirche diente, kann historisch nicht mit Sicherheit belegt werden. Aus der frühen Baugeschichte der Kirche St. Pankraz geht jedoch hervor, dass sie um 1150 zur Pfarrkirche erhoben wurde, während die Rechte der Kapelle St. Martin dem Kloster Muri übertragen wurden. Im Jahre 1485 wurde die Pfarrei Boswil eine inkorporierte Pfarrei des Klosters Muri. Damit nahm die enge Verbindung des Klosters Muri und der Pfarrei Boswil ihren Anfang. Von 1727 bis mit der Abberufung von Pater Benedikt Staubli 2012 wurde die Pfarrei Boswil in ungebrochener Reihenfolge von Benediktinern aus dem Kloster Muri (heute Kloster Muri-Gries, Bozen) betreut. Seit 2016 ist die Kirchgemeinde Boswil-Kallern und die Pfarrei Boswil in den Pastoralraum Muri und Umgebung integriert.


In der langen und bewegten Geschichte ist der Bau der neuen Pfarrkirche hervorzuheben. Nach längeren Diskussionen mit dem noch jungen Kanton Aargau konnte 1888 unter der Leitung des Architekten Wilhelm Friedrich von Tugginer (1824 geb. in Solothurn, gest. 1897 in Mühlhausen) mit dem Bau begonnen werden. Nach nur zweijähriger Bauzeit wurde am 21. Oktober 1890 die neue Pfarrkirche eingeweiht. Die alte Pfarrkirche im Unterdorf wurde 1913 profaniert und 1918 an den Kunstmaler Richard Arhur Nüscheler verkauft. 1953 übernahm die Stiftung "Alte Kirche Boswil" die Kirche, die seit der Restaurierung (1963 - 1966) kulturellen Veranstaltungen dient.

Empfehlungen und aktuelle Lage zum Coronavirus

Gottesdienste sind wieder gestattet

Nach dem Beschluss des Bundesrates dürfen ab dem 29. Mai öffentliche und schlichte Gottesdienste wieder gefeiert werden. Die Wochen des Übergangs werden anspruchsvoll sein und die Eigenverantwortung wird noch wichtiger. Es gilt der Grundsatz, immer auf Hygiene und Distanz zu achten. Das Schutzkonzept, welches bei den Gottesdienstfeiern eingehalten werden muss, erfordert auch von allen Gläubigen viel Disziplin. Liturgische Anlässe wie Prozessionen oder Bittgänge werden vorerst nicht stattfinden. Die Gottesdienst werden schlicht gehalten und auf den Einsatz der Ministranten wird bis auf weiteres verzichtet.

Besonders erfreulich ist, dass Tauffeier und Trauungen unter Einhaltungen des Schutzkonzeptes wieder stattfinden dürfen. Auch Beerdigungsgottesdienste in der Kirche sind mit den vorgegebenen Massnahmen wieder möglich.

Wir sind sehr bemüht alle Schutzmassnahmen des Bundes umzusetzen. Sie werden gebeten, die Kirche beim Haupteingang zu betreten und sich mit genügend Abstand in die Bänke zu setzen.

Wir freuen uns sehr, den Schritt in die Lockerung mit Ihnen gehen zu dürfen.

Weitere Informationen finden Sie unter:

http://www.bistum-basel.ch/Schopfung-Umwelt/Praevention-Corona-Virus.html

Nächste Gottesdienste
Datum Uhrzeit Ort Titel
Do., 13. August 2020 07:45 Uhr Boswil Schülergottesdienst (F. Marra)
Mi., 19. August 2020 09:00 Uhr Boswil Eucharistiefeier (J. Dsouza), Martinskapelle Boswil
Do., 20. August 2020 07:45 Uhr Boswil Schülergottesdienst (E. Werder)
So., 23. August 2020 11:00 Uhr Boswil Sonntigsfiir im Wald
So., 23. August 2020 11:00 Uhr Boswil Ökumenischer Waldgottesdienst (F. Marra + B. Lukoschus), Wald Forsthütte / bei schlechtem Wetter in der Pfarrkirche
Di., 25. August 2020 09:30 Uhr Boswil Ref. Gottesdienst (B. Josef), Solino