zur Startseite zur Hauptnavigation zum Hauptinhalt zum Kontaktformular zum Suchformular
Pastoralraum Muri AG und Umgebung

Jerusalema Dance Challenge

Miteinander etwas bewegen und bewirken.
Mit dieser Osterbotschaft möchten wir Sie einlanden zum Video Jeruaslema Dance Challenge.

Schauen Sie hinein und lassen sich mitreissen von den vielen tanzenden Kirchengemeindemitgliedern in unserem Pastoralraum.

Videolegende

Jerusalema Dance Challenge

Pfarrei St. Pankraz Boswil-Kallern

Willkommen in unserer Pfarrei Boswil-Kallern, der mehr als 1'750 KatholikInnen angehören. Wir freuen uns, dass Sie hineinschauen in unsere Pfarrei im schönen Freiamt.

 

Die Wurzeln der Pfarrei Boswil reichen ins frühe Mittelalter. Bereits im 10. Jahrhundert werden die beiden Kirchen St. Martin und St. Pankraz urkundlich erwähnt. Welche der beiden Kirchen als Pfarrkirche diente, kann historisch nicht mit Sicherheit belegt werden. Aus der frühen Baugeschichte der Kirche St. Pankraz geht jedoch hervor, dass sie um 1150 zur Pfarrkirche erhoben wurde, während die Rechte der Kapelle St. Martin dem Kloster Muri übertragen wurden. Im Jahre 1485 wurde die Pfarrei Boswil eine inkorporierte Pfarrei des Klosters Muri. Damit nahm die enge Verbindung des Klosters Muri und der Pfarrei Boswil ihren Anfang. Von 1727 bis mit der Abberufung von Pater Benedikt Staubli 2012 wurde die Pfarrei Boswil in ungebrochener Reihenfolge von Benediktinern aus dem Kloster Muri (heute Kloster Muri-Gries, Bozen) betreut. Seit 2016 ist die Kirchgemeinde Boswil-Kallern und die Pfarrei Boswil in den Pastoralraum Muri und Umgebung integriert.


In der langen und bewegten Geschichte ist der Bau der neuen Pfarrkirche hervorzuheben. Nach längeren Diskussionen mit dem noch jungen Kanton Aargau konnte 1888 unter der Leitung des Architekten Wilhelm Friedrich von Tugginer (1824 geb. in Solothurn, gest. 1897 in Mühlhausen) mit dem Bau begonnen werden. Nach nur zweijähriger Bauzeit wurde am 21. Oktober 1890 die neue Pfarrkirche eingeweiht. Die alte Pfarrkirche im Unterdorf wurde 1913 profaniert und 1918 an den Kunstmaler Richard Arhur Nüscheler verkauft. 1953 übernahm die Stiftung "Alte Kirche Boswil" die Kirche, die seit der Restaurierung (1963 - 1966) kulturellen Veranstaltungen dient.

Wahl des neuen Pfarrers

Wahlergebnis der Pfarrerwahl
vom 29. November 2020

Stimmberechtigte: 1314
Eingegangene Wahlzettel: 245
Stimmbeteiligung: 19 %
5 leere, 10 ungültige Stimmzettel

 

gewählt ist mit 230 Stimmen:
Pfarrer Stephan Ferdinand Stadler

Wir gratulieren Herrn Pfarrer Stadler
ganz herzlich zu seiner Wahl.


Wahlbüro Boswil-Kallern

Kirchengemeindeversammlung 2020

Kirchgemeinde-Versammlung vom Dienstag, 17. November 2020

Folgende Beschlüsse der Kirchgemeinde-Ver­sammlung vom 17. November 2020 wurden von 38 anwesenden Stimmberechtigten mit grosser Mehrheit genehmigt:

- Protokoll der Kirchgemeinde-Versammlung vom Dienstag, 26. November 2019

- Kreditabrechnung Projekt «Sanierung Strasse, Plätze, Tiefbau, Kirchenareal

- Rechnung 2019

- Budget 2021

- Verpflichtungskredit über CHF 1'840’00.00 für die Sanierung und den Umbau Pfarrhaus

- Gewährung eines Fuss- und Fahrwegrechtes über den Kirchweg zu Gunsten Parzelle LIG Boswil 275, Eigentümer Herr Alex Brun

- Wahlen Amtsperiode 2020 bis 2022 ,Kirchenpflege Ersatzwahl, Seppi Schönenberg, Boswil neu

Alle Beschlüsse unterliegen gemäss Art. 32 des Organisationsstatutes der Römisch-Katholischen Landeskirche dem fakultativen Referendum. Ge­gen die Beschlüsse der Kirchgemeinde-Versamm­lung kann innert 30 Tagen,

von der Veröffentli­chung an gerechnet, schriftlich, von einem Fünftel der Stimmberechtigten das Referendum ergriffen werden.

Boswil, 17. November 2020

 

Broschüre zur KGV finden sie hier

 

Nächste Gottesdienste
Datum Uhrzeit Ort Titel
Sa., 17. April 2021 09:30 Uhr Boswil Eucharistiefeier im Solino (St.Stadler)
So., 18. April 2021 09:00 Uhr Boswil Festgottesdienst Erstkommunion (St. Stadler, N. Macchia) Der Gottesdienst findet nur im Familienkreis statt. Danke für Ihr Verständnis.
Mi., 21. April 2021 09:00 Uhr Boswil Eucharistiefeier in der Martinskapelle (J. Dsouza)