zur Startseite zur Hauptnavigation zum Hauptinhalt zum Kontaktformular zum Suchformular
Pastoralraum Muri AG und Umgebung
X2A8254

Aktuelles im Pastoralraum Muri AG und Umgebung

E1A8924

Frohe Ostern!

Liebe Pfarreiangehörige

Ostern steht vor der Tür: "Ihr Christen freuet euch, Christus ist auferstanden!"
Wir Christen sind aufgerufen, diese Osterbotschaft in unser Herz aufzunehmen und weiterzutragen. Die Botschaft der Hoffnung, der Zuversicht und des Glaubens!

Bleiben Sie voller Hoffnung, dass wir miteinader die Krise überstehen werden. Bleiben Sie zuversichtlich und geniessen Sie die frohen Momente im Alltag.

Wir wünschen Ihnen frohe und gesegnete Ostertage!

Seelsorgeteam, Kirchenpflegende und Mitarbeitende
Pastoralraum Muri AG und Umgebung

 

Geistliche Impulse für die Karwoche und Ostern

In diesem Jahr feiern wir die Karwoche und Ostern anders. Öffentliche Gottesdienste entfallen. Unsere Verbundenheit kann trotzdem gelebt werden - besinnlich, ruhig. Die nachstehenden Meditationskarten sind Anregung zur Gestaltung der Stille für jeden persönlich. Von Palmsonntag bis Ostermontag stellt uns das Bistum Basel jeden Tag eine digitale Karte zu mit einem geistlichen Impuls von Bischof Felix Gmür.

Gerne machen wir Sie darauf aufmerksam, dass diese Karten auch ausgedruckt in unseren Pfarrkirchen aufliegen.

Wir wünschen Ihnen viel Zuversicht und Hoffnung für die kommenden Tagen!

Meditationskarte zum Palmsonntag, 5. April

Hosanna dem Sohne Davids!
Gepriesen, der da kommt im Namen des Herrn. Mt 21,9

Meditationskarte zum Montag in der Karwoche, 6. April 2020

Das Haus wurde vom Duft des Öls erfüllt. Joh 12,3

Meditationskarte zum Dienstag in der Karwoche, 7. April 2020

Simon Petrus sagte zu ihm: Herr, wohin willst du gehen? Jesus antwortete: Wohin ich gehe, dorthin kannst du mir jetzt nicht folgen. Joh 13,36
 

Meditationskarte zum Mittwoch in der Karwoche, 8. April 2020

Jeden Morgen weckt er mein Ohr, damit ich höre, wie Schüler hören. Gott der Herr, hat mir das Ohr geöffnet. Ich aber wehrte mich nicht und wich nicht zurück. Jes 50,4-5

Meditationskarte zum Hohen Donnerstag, 9. April 2020

Da Jesus die Seinen liebte, die in der Welt waren, liebte er sie bis zur Vollendung. … Dann goss er Wasser in eine Schüssel und begann, den Jüngern die Füsse zu waschen. Joh 13,1+5

Meditationskarte zum Karfreitag, 10. April 2020

Mein Gott, mein Gott, warum hast du mich verlassen? Ps 22,2/Mk 15,34

 

Meditationskarte zum Karsamstag, 11. April 2020

Warum denn kam ich hervor aus dem Mutterschoss? Nur, um Mühsal und Kummer zu erleben und meine Tage in Schande zu beenden? Jer 20,18

 

Meditationskarte zum Ostersonntag, 12. April 2020

Der Engel aber sagte zu den Frauen: Fürchtet euch nicht! Ich weiss, ihr sucht Jesus, den Gekreuzigten. Er ist nicht hier; denn er ist auferstanden, wie er gesagt hat. Kommt her und seht euch den Ort an, wo er lag! Mt 28,5-6

 

Meditationskarte zum Ostermontag, 13. April 2020

Wie der Hirsch lechzt nach frischem Wasser, so lechzt meine Seele nach dir, Gott. Ps 42,2

 

Firmkurs 2020

Firmkurs goes digital Foto (002)

Firmkurs goes digital

In den letzten beiden Märzwochen hätte wieder der Firmkurs stattgefunden. Aufgrund der Coronakrise war dies nicht möglich. So verlagerten wir den Firmkurs kurzerhand ins Digitale. In einem Video wurde die Kernbotschaft des Kurses zusammengefasst und mit einem Aufruf verbunden, ein Zeichen der Verbundenheit und Hoffnung zu setzen. Das Video wurde per Whatsapp-Chats an die Jugendlichen geschickt. Sie sehen: Die Jugendarbeit geht weiter, einfach anders und auf anderen Kanälen. Weitere Aktionen sind in Planung!

Stefan Heinzmann, Leitung Firmkurs im PR Muri AG und Umgebung

Aktion aus dem Firmkurs

Video für Firmandinnen und Firmanden, kann für alle gelten ..... bleibt gesund!
Link zum Video
Stefan Heinzmann, Verantwortlicher Firmung

 

Leere Kirche

Leere Kirche

Unsere Kirche ist nicht leer!

Unsere Kirche ist nicht leer, nur das Gebäude ist es. Aber wir sind die Kirche, lebendige Steine - Menschen!

Unsere Kirche ist nicht geschlossen, sondern immer offen - auch wenn sie weit entfernt ist - ist sie nahe im Gebet! Diakon Francesco Marra

Versöhnungsweg Aristau 2020

Versöhnungsweg "auf Wanderschaft" im Pastoralraum

der Versöhnungsweg "auf Wanderschaft" befindet sich bis kommenden Mittwoch in der Pfarrkirche Muri. Herzliche Einladung zu diesem "spirituellen Abenteuer"! Irena Bobas, Katechetin
Versöhnungsweg Aristau 12

Mitteilungen aus den Pfarreien des Pastoralraumes Muri AG und Umgebung

Erstkommunionfeiern und Firmungen müssen verschoben werden 

Im Zusammenhang mit den verordneten Massnahmen von Bund, Kanton und dem Bistum Basel hier ein paar Informationen rund um das kirchliche Leben in den Pfarreien des Pastoralraumes Muri AG und Umgebung.

Die Erstkommunionfeiern in den verschiedenen Pfarreien können nicht stattfinden und werden verschoben. Auch die geplanten Firmungen vom 30. Mai bis 1. Juni können nicht durchgeführt werden und werden verschoben. Der Religionsunterricht inkl. Oberstufenkurse, Versöhnungswege und Firmkurse finden ebenso wie der Schulunterricht nicht statt.

Nachdem der Bundesrat eine "ausserordentliche Lage" erklärt hat, muss auch das Bistum Basel seine Massnahmen verschärfen.
Ab sofort bis und mit 19. April 2020 sind alle öffentlichen Gottesdienste und religiösen Versammlungen untersagt.

Die Eucharistiefeier darf und soll von den Priestern nur noch privat gefeiert werden. Der Bischof entbindet von der Sonntagspflicht. Gerne weisen wir Sie darauf hin, dass jeweils am Sonntag, 10.30 Uhr, ein Priester in unserem Pastoralraum die Heilige Messe feiern und die ganze Gemeinde ins Gebet einschliessen wird.

Die Kirchen in unserem Pastoralraum bleiben für das persönliche Gebet offen.

Für weitere Auskünfte steht Ihnen das Pastoralraum- bzw. Pfarreisekretariat Muri unter 056 675 40 20 gerne zur Verfügung, oder Sie können das Sekretariat Ihrer Wohnortspfarrei kontaktieren.

Als Kirche sind wir Teil der Gesellschaft. Deshalb unterstützen wir mit den getroffenen Massnahmen den Schutz der Risikogruppen. Wir danken Ihnen allen für Ihr Verständnis!

Kirchgemeindeverband Muri AG und Umgebung

Verschärfte Massnahmen zur Eindämmung der Verbreitung des Coronavirus

Die besondere Lage, die durch die schnelle Verbreitung des Coronavirus entstanden ist, fordert auch von uns als Kirche angepasste und angemessene Reaktionen. Die verschärften Massnahmen vom Bistum Basel können Sie ausführlich unter folgendem Link abrufen:

www.bistum-basel.ch/Schopfung-Umwelt/Praevention-Corona-Virus.html

Gottesdienstübertragungen in den Medien

Gerne weisen wir Sie darauf hin, dass Gottesdienstübertragungen am Fernsehen, im Radio oder über Livestreaming die Teilnahme am Feiern der Kirche ermöglicht. So zum Beispiel unter folgendem Link: http://www.bistumsg-live.ch/

Liturgische Texte der Sonn- und Feiertage sowie Vorschläge für Gebet und Betrachtung stellen die Benediktiner vom Kloster Einsiedeln zur Verfügung unter https://www.kloster-einsiedeln.ch/gottes-wort/

Das Liturgische Institut publiziert ebenfalls dienliche Anregungen unter www.liturgie.ch.

Radio Maria hören Sie unter folgendem Link: https://www.radiomaria.ch

Papstpredigt beim Gebet in der Pandemie

Wir dokumentieren hier im Wortlaut die Predigt, die Papst Franziskus am Freitagabend, den 27. März, bei einem Gebetsmoment am Petersdom in Rom gehalten hat. Franziskus hielt die Feier, die mit einem ausserordentlichen Segen "Urbi et Orbi" endete, als Zeichen der Hoffnung inmitten der globalen Corona-Pandemie.

Gerne verweisen wir Sie auf das Wort der Hoffnung und des Mutes, das wir alle in dieser aktuellen Situation brauchen. https://www.vaticannews.va/de/papst/news/2020-03/wortlaut-papstpredigt-gebet-corona-pandemie.html

Minifest 2020 findet nicht statt

Bild Minifest 2020 verschoben
Leider muss das Minifest auf den 12. September 2021 verschoben werden!
Kerze 1

Ökumenische Aktionen

Kerze 7

Ökumenische Aktion: Gemeinsam beten und Kerzen anzünden

Um ein Zeichen der Hoffnung und der Verbundenheit zu setzen, rufen die Schweizer Bischofskonferenz (SBK) und die Evangelisch-reformierte Kirche Schweiz (EKS) in einer gemeinsamen Botschaft alle Gläubigen auf, jeweils donnerstags um 20 Uhr eine Kerze anzuzünden und sie sichtbar vor einem Fenster ihres Hauses oder ihrer Wohnung zu platzieren und etwas zu beten, bspw. ein Vaterunser: für die am Virus Erkrankten, für die im Gesundheitswesen Arbeitenden und für alle Menschen, die angesichts der aktuellen Lage zu vereinsamen drohen.

«Für sie alle bitten wir um Gottes Beistand und drücken so unsere Verbundenheit mit ihnen aus», so der Präsident der SBK, Mgr. DDr. Felix Gmür.

Ein Lichtermeer der Hoffnung soll sich so durch das ganze Land ziehen. Diese Aktion dauert bis Gründonnerstag.

«Kirche ist mehr als ein Haus - sie ist ein Auftrag, für einander zu sorgen, in der Bedrohung jetzt erst recht», sagt der Präsident der EKS, Dr. Gottfried Locher.

Ökumenische Aktion: Gemeinsam die Glocken läuten

Die Sorge um die Menschen in unserem Land geht weiter: An Gründonnerstag werden zum Abendgebet um 20 Uhr alle Glocken der beiden Kirchen läuten, ebenso am Ostersonntag um 10 Uhr.

Fastenopferbild 2019

Fastenopfer 2020

Fastenopferbild 2018

Fastenopfer 2020 - Weniger Hunger in den Bergen von Nordlaos

In diesem Jahr nehmen wir das Fastenopfer auf für ein Projekt in Nordlaos.

Die ethnischen Minderheiten in den Bergregionen im Norden von Laos sind in allen Bereichen – Nahrung, Gesundheit, Bildung und Einkommen – benachteiligt. Die meisten Familien leben ausschliesslich von dem, was ihre Felder hergeben. Vor allem die Frauen arbeiten sehr hart. Dennoch leiden sie zwei bis sechs Monate pro Jahr unter Nahrungsknappheit. Bis zur Hälfte der Kinder sind mangelernährt. Das Projekt sorgt dafür, dass sowohl Ernährung wie Gesundheit der Bevölkerung verbessert werden. Weitere Themen sind die Erhaltung der Artenvielfalt und die Gleichberechtigung von Männern und Frauen.

Mit Ihrer Spende tragen Sie dazu bei, die Hungerzeiten für die Bevölkerung zu verkürzen.

Ganz herzlichen Dank dafür.

Einzug Fastenopfer

Die Menschen in den Projekten von Fastenopfer zählen auf Ihre Solidarität – besonders in diesen schwierigen Zeiten.

Unsere Pfarrei spendet am Ende der Fastenzeit jedes Jahr einen grosszügigen Betrag für die Menschen in den Projekten von Fastenopfer. Leider ist dies dieses Jahr weder in unserem Gottesdienst noch an unserem Suppentag möglich. Wir bitten daher alle Pfarreimitglieder, auch jetzt ihren Beitrag zu leisten für Menschen, die immer in unsicheren Zeiten leben. Alle Spenden aus unserer Pfarrei werden von Fastenopfer direkt unserem Projekt oder Programm gutgeschrieben.

Per Einzahlungsschein: Nehmen Sie den am Ende Ihres Fastenkalenders oder zahlen Sie ein auf Postkonto 60-19191-7, Fastenopfer, Alpenquai 4, 6002 Luzern. Hier können Einzahlungsscheine bestellt werden: www.fastenopfer.ch/shop

Per E-Banking: IBAN-Nr. CH16 0900 0000 6001 9191 7 zugunsten Fastenopfer, Alpenquai 4, 6002 Luzern.

Per Online-Spenden: Auf www.fastenopfer.ch/spenden können Sie mit Ihrer Kreditkarte direkt online spenden. Bitte geben Sie bei den Bemerkungen Ihre Pfarrei an.

Per TWINT: Sie können direkt mit dem Smartphone einen Beitrag für Fastenopfer allgemein leisten.

Wir danken Ihnen für Ihre Solidarität!

Neuer Pastoralraumpfarrer für den Pastoralraum Muri AG und Umgebung

Anfang, Aufbruch, Veränderung

Das neue Jahr hat bereits begonnen – viel Neues wird auf uns zukommen.

Die frohe Botschaft hat uns alle zum Jahresende erreicht. Wir freuen uns ganz besonders, dass wir in Herrn Pfarrer Stephan Stadler unseren neuen Pastoralraumpfarrer gefunden haben. Herr Stadler ist in Passau in der „Dreiflüssestadt“ in Bayern/DE aufgewachsen, ist 53jährig und seit 20 Jahren in der Region Basel tätig. Seit 2007 ist er als Pfarrer und Gemeindeleiter in Brislach und Wahlen und jüngst als leitender Priester des Pastoralraums Laufental-Lützeltal tätig. Den Begrüssungs-Gottesdienst feiern wir am 6. September 2020 in der Pfarrkirche Muri. Bereits heute heissen wir Pfarrer Stadler in unserem Pastoralraum herzlich und vorfreudig gespannt willkommen.

Kirchgemeindeverband Muri,  Madeleine Sennrich Köpfli