zur Startseite zur Hauptnavigation zum Hauptinhalt zum Kontaktformular zum Suchformular
Pastoralraum Muri AG und Umgebung
Pfarreireise 2018 7

Aktuelles im Pastoralraum Muri AG und Umgebung

Fastenopferbild 2018

Erwachsenenbildung - Vortrags- und Gesprächsabende

Gerne weisen wir Sie auf folgende drei Vortrags- und Gesprächsabende hin, welche offen sind für alle interessierten Eltern und Grosseltern zum Thema «Papa, hast du Gott schon einmal gesehen?»

1. Abend: Montag, 15. Januar 2018, 20 Uhr

Mit Kindern loben - bitten - beten

2. Abend: Montag, 19. Februar 2018, 20 Uhr

Mit Kindern streiten - lachen - weinen - glauben

3. Abend: Montag, 19. März 2017, 20 Uhr

Mit Kindern Feste teilen - gestalten - feiern

Referent der Vortragsreihe ist Dr. Alfred Höfler, Theologe, Erwachsenenbildner und Religionspädagoge.
Die Abende finden jeweils in der Dachstube des Matterhauses Muri (vis-à-vis Pfarrkirche) statt, der Eintritt ist frei!

Vorbereitungsteam: Raphaela Kramis, Claudia Pedolin

Musik in der Pfarrkirche

Am Sonntag, 18. Februar 2018, 17 Uhr, in der Pfarrkirche St. Goar, Muri AG

Hymne du Soir
Spätromantisches für Violine und Orgel

Corinna Canzian, Violine
Johannes Strobl, Orgel
Das detaillierte Programm entnehmen Sie bitte dem Flyer.

Fastenopfer 2018

Am Sonntag, 18. Februar, wird die Fastenzeit im Pastoralraum mit einer gemeinsamen Eucharistiefeier um 10.30 Uhr in der Pfarrkirche Aristau eröffnet. Im Anschluss an den Gottesdienst findet das traditionelle Spaghetti-Essen in der Turnhalle statt.

In diesem Jahr nehmen wir das Fastenopfer auf für ein Projekt in Madagaskar.

Das Land gehört zu den ärmsten der Welt. Mehr als die Hälfte der Kinder sind mangelernährt, nur eine von drei Personen hat sauberes Trinkwasser. Die meisten Familien leiden unter Schulden: Wenn die Nahrungsmittel ausgehen, wenn jemand krank wird oder alle Kinder gleichzeitig Schulmaterial brauchen, müssen sie sich an Geldverleiher wenden. Diese verlangen horrende Zinsen, 100 bis 300 Prozent sind keine Ausnahme.

Das Projekt „Sava“ bietet Familien einen Ausweg: Es begleitet rund 2000 Spargruppen, welche sich in Notfällen gegenseitig mit zinslosen Darlehen aushelfen. Die Spargruppen organisieren zudem Ausbildungen für neue Anbaumethoden, welche bessere Ernten bei Reis oder Gemüse bringen. Sie bauen solide Brunnen oder lernen, wie man Trinkwasser aufbereiten kann.

Wir laden herzlich ein zum Gottesdienst und dem anschliessenden Essen und danken für die Unterstützung.

Das Seelsorgeteam

 

 

Pfarreireise 2018 zum MONT-SAINT-MICHEL vom Sonntag, 22. April bis Samstag, 28. April

Seit Mitte Oktober können Sie sich für die Pfarreireise 2018 zum MONT-SAINT-MICHEL anmelden. Flyer mit Anmeldeformular liegen in der Pfarrkirche und der Klosterkirche auf. OK-Team und Pfarreisekretariat stehen Ihnen für Rückfragen gerne zur Verfügung.

Mit einem komfortablen Car reisen wir zum 400 Jahre Jubiläum der Michaels-Bruderschaft Muri, zum Mont-Saint-Michel in der Normandie.

Wir durchqueren Frankreichs bis Vézelay im Burgund mit Besichtigung der Basilika Sainte-Marie-Madeleine, ein romanisches Kleinod. Die Basilica minor zählt seit 1979 zum UNESCO-Weltkulturerbe. Seit 1998 ist die Kirche auch als Teil des „Jakobsweges in Frankreich“ zum Weltkulturerbe ausgezeichnet worden.

Eine Pilgerfahrt wird uns nach Lisieux führen, dem nach Lourdes zweitgrößten Wallfahrtsort in Frankreich. Der Karmel in Lisieux verdankt seinen Ruhm der Karmelitin und Mystikerin Thérèse Martin, bekannter unter dem Namen Therese vom Kinde Jesu.

Später dürfen wir auch Französische Gotik in Reims, Chartres und Paris erleben. In Paris werden wir über den 'Pont Saint Michel' und entlang des 'Boulvard Saint Michel' bummeln. Der Erzengel Michael, der Schutzpatron der Michaels-Bruderschaft, wird uns auf dem Mont-Saint-Michel ganz besonders und leise begleiten. Ein Tag später haben wir die Gelegenheit in Omaha Beach Welt-Geschichte zu erfahren. Auf der Rückreise über Paray-le-Monial, mit ihrer spätromanischen Basilika Sacré-Cœur, werden wir in Dijon in der Sankt Michaelskirche, mit ihrer prächtigen Renaissancefassade, einer weiteren Karmelitin und Mystikerin begegnen, der Heiligen Elisabeth von der heiligsten Dreifaltigkeit (Sainte Élisabeth de la Trinité), die Papst Franziskus am 16. Oktober 2016 Heilig gesprochen hat.