zur Startseite zur Hauptnavigation zum Hauptinhalt zum Kontaktformular zum Suchformular
Pastoralraum Muri AG und Umgebung

DIE MICHAELSBRUDERSCHAFT STELLT SICH VOR

DIE MICHAELSBRUDERSCHAFT VON MURI IST EINE GEBETSGEMEINSCHAFT VON FRAUEN UND MÄNNERN. SIE BEZWECKT DIE FÖRDERUNG DER GEBETSKULTUR.



Zweck und Ziele der Michaelsbruderschaft sind im Statuten-Büchlein genauer umschrieben, mit einem Vorwort von Weihbischof + Martin Gächter. Siehe unter Zum Herunterladen oben rechts, blauer Kasten.

GEBETSANLIEGEN DER MICHAELABRUDERSCHAFT : Siehe unter Zum Herunterladen oben rechts, blauer Kasten.

EINLADUNG ZUM BOTT 2020 der Michaelsbruderschaft Muri: Siehe unter Zum Herunterladen oben rechts, blauer Kasten.

 

Gebet zum heiligen Erzengel Michael

 

Heiliger Erzengel Michael,

In der Welt gibt es leider viel Böses: Neid, Hass, Streit und Krieg.

Du bist mutig und zielstrebig gegen das Böse aufgetreten und hast es besiegt.

Wir bitten Dich: Steh auch uns bei im Kampf gegen das Böse.

Stärke in uns den Mut, gegen Ungerechtigkeiten in der Welt anzukämpfen und

uns für das Gute einzusetzen. Hilf uns, in diesem Sinn an einer besseren Welt

zu bauen – heute, morgen und in Ewigkeit.

Amen.

 

 

Ursprung und Geschichte der Michaelsbruderschaft in Muri

Der Ursprung der Michaelsbruderschaft liegt in den Religionskriegen des 16. Jahrhunderts. An verschiedenen Orten der Schweiz vereinigten sich die Katholiken in Bruderschaften, um miteinander und füreinander um Standfestigkeit in der "einzig wahren Religion", und für ihre getrennten Mitbrüder zu beten und andere gute Werke zu tun.

1618

In diesem Sinne entstand auch im Bezirk und in der Pfarrei Muri im Jahre 1618, am 1. Januar, Beschneidung des Herrn, gemäss Gründungsurkunde, unter Pfarrer Michael Widmer, Kapitular der Kirche Muri, eine Bruderschaft unter dem Patronat des hl. Erzengels Michael, "als demjenigen, der zuerst die Feinde Gottes und des Heils überwunden, und getreu in der Wahrheit bestanden hat". Durch das Gebet, durch gutes Beispiel und brüderliche Ermahnung sollen die Mitglieder im Glauben gestärkt und zu einem Leben in christlicher Tugend gebracht werden.

1626

Nach kurzer Zeit liessen sich viele geistliche und weltliche Personen beiderlei Geschlechts aufnehmen. Am 2. August 1626 wurde die Bruderschaft vom hochwürdigen Herrn Sixtus Wernherus, Fürstbischof zu Konstanz, gutgeheissen und bestätigt.

1636

Im Jahr 1636 liess die Bruderschaft des Erzengels Michael von Goldschmied MELCHIOR ESCHENBACHER, Zug, einen - Silber, zier-vergoldeten - Kelch anfertigen. Im Fuss eingraviert: «GOT · VND · DEM · (ERZ) · E · MICHAEL · (ZV)O · LOB · VND EHREN (- HABEN?) · GVOT · HERZIGE · BRVDERE(N) · SELBIGER · GESELSC(HAFT · DIS) EN· KELCH· STVREN · 16(36)»

1638

Der erste Eintrag im Bruderschaftsbuch der Michaelsbruderschaft , dem sogenannten «Register» erfolgte im Jahr 1638 am Bruderschaft Patronen Tag, am 29. September.

1829

Nachdem aber am 4. Oktober 1829 die "geehrten Mitglieder dieser löblichen Bruderschaft" am sogenannten Bott oder Versammlung einstimmig beschlossen sich bei den betreffenden geistlichen Behörden um heilige Ablässe für die genannte Bruderschaft zu bewerben, hat der damalige Pfarrer in Muri P. Franciskus Salesius Keust (Keusch), die "fromme Bitte der löblichen Bruderschaft seiner Hochwürden und Gnaden Herrn Joseph Anton, Bischof von Basel in Solothurn" vorgestellt.

1832

Der Bischof leitete die Bitte nach Rom weiter, worauf seine Heiligkeit Papst Gregorius XVI - laut Bulle vom 2. und 29. Mai 1832, mehrere Ablässe erteilte. Die Bruderschaft ist also seit diesem Datum in Rom registriert.

1967

Während Jahrzehnten - ja sogar während Jahrhunderten - hat also die Michaelsbruderschaft wertvolle Beiträge geleistet im Bereich der Frömmigkeit, der Nächstenliebe und der Kultur. Im Verlauf der Zeit wurden andere Bruderschaften aufgehoben, doch die Michaelsbruderschaft Muri blieb bis zum heutigen Tag bestehen.

Registereintrag 1967: Mitte-Ende 20.Jh. sind schwierige Zeiten für die Michaelsbruderschaft mit Mitgliederschwund: letzte Mitgliederaufnahme 1955 & Finanzschwund: letztes St. Michaelsopfer 1957! Hauptthema: Auflösung oder Weiterbestehen der Bruderschaft?

2001

Jahres-Bott 2001. Die Michaelsbruderschaft Muri ist aus dem Dornröschenschlaf erwacht ! Dank Pfarrer Urs Elsener und Pfleger Hans Stöckli, der Sie vor dem Untergang bewahrt hat.

2002

Im Jahres-Bott 2002, am 27. September, beschliesst die Michaelsbruderschaft das Projekt Pilgerheiligtum „unterwegs zu dir“, der Schönstatt-Bewegung Schweiz, aufzunehmen und zu begleiten.

2007

Register der Michaelsbruderschaft mit Eintrag Bott 2007 - Aufblühen der Bruderschaft im 21.Jh. (69 Mitglieder).

2015

Die Michaels-Bruderschaft ist am Internationalen Museumstag 2015 im Klostermuseum zu Gast, unter dem Thema 'Lebendige Traditionen'

2018

DIE MICHAELS-BRUDERSCHAFT FEIERTE 2018 EIN JUBILÄUM :

400 JAHRE MICHAELS-BRUDERSCHAFT

FESTPROGRAMM ZUM 400 JAHR JUBILÄUM DER MICHAELSBRUDERSCHAFT 2018:

Mittwoch, 29. November 2017 Vortrag zum 400-Jahr-Jubiläum mit Präsentation des Jubiläumsweines

Sonntag, 22. - Samstag, 28. April 2018 Pfarreireise zum Mont-Saint-Michel

Freitag, 28. September 2018 Festakt mit Vernissage des Jubiläumsbuches von Dr. Phil. Josef Kunz, Festreden von Pfleger Hans Keusch und Präses der Michaelsbruderschaft, Pfarrer Georges Schwickerath, und Festvortrag von Abt Beda Szukics, Benediktinerkloster Muri-Gries

Samstag, 29. September 2018 Festakthöhepunkt mit Festgottesdienst, Pontifikalamt mit Abt Beda Szukics, vier Schweizergardisten nach einer Ehrensalve durch die Herrgottskanone der Michaelsbruderschaft.

Festessen im Dachsaal der pflegimuri durch das Restaurant Benedikt, pflegimuri.

 

 

 


Kontaktpersonen

Michaels-Bruderschaft

Hans Keusch

Pfleger (Präsident)
Vorstand Michaelsbruderschaft
+41 56 664 18 12
Michaels-Bruderschaft

Kaplan Julius Dsouza

Präses
Vorstand Michaelsbruderschaft
--
Michaels-Bruderschaft

Edith Müller

Finanzen, Kassiererin
Vorstand Michaelsbruderschaft
--
Michaels-Bruderschaft

Alois Schuler

Aktuar
Vorstand Michaelsbruderschaft
--
Michaels-Bruderschaft

Reinhard Keusch

Beisitzer
Vorstand Michaelsbruderschaft
--
Kontakt