zur Startseite zur Hauptnavigation zum Hauptinhalt zum Kontaktformular zum Suchformular
Pastoralraum Muri AG und Umgebung
Pastoralraum Muri AG und Umgebung
Pastoralraum Muri AG und Umgebung
Pastoralraum Muri AG und Umgebung

Kapellenverein Benzenschwil

Kapellenverein Benzenschwil

Wer sein Ziel kennt findet den Weg.
Also hetze nicht durch die Welt, sondern nimm dir immer wieder Zeit für die wunderschönen Dinge, die das Leben für dich bereit hält.

Entstehung des Kapellenvereins

Schon lange war es ein Wunsch der Benzenschwiler Bevölkerung eine eigene Kapelle zu bauen, doch das Geld fehlte. Durch ein Legat von Xaver Räber sel. Im Jahre 1947 wurde ein finanzieller Grundstock für den Kapellenbau angelegt. Nun machte sich im Jahre 1958 eine Interessengruppe daran, für die Idee zu werben und Spendengelder aufzutreiben. So kam bis ins Jahre 1972 weiter Geld dazu. Der Bau einer freistehenden Kapelle konnte aber nicht realisiert werden, weil man keinen geeigneten Bauplatz fand und die Kosten zu hoch würden. Mit dem Bau der neuen Schulanlage in Benzenschwil konnte eine passende Lösung gefunden werden und ein Gottesdienstraum in die Mehrzweckanlage integriert werden.

Im Jahre 1972 wurde der Kapellenverein gegründet. Der neue Verein übernahm im selben Jahr, als Trägerverein der Dorfvereine und der Dorfbevölkerung, die Führung und Verantwortung für den Kapellen- und Bühnenbazar. Dieser Bazar war ein Riesenerfolg und übertraf alle Erwartungen. Das Rohbaufest der Schulhausanlage im Jahre 1974 war wiederum ein Erfolg und so konnte der Kapellenverein die gesamten Baukosten von Kapelle, Bühne, Bühnenbeleuchtung und Vorhänge bezahlen. Gesamthaft Fr. 314‘ 000.-

Am 31. Aug. 1975 wurden der Altar und der Kapellenraum durch Dekan Lindner von Muri, im Auftrag von Bischof Hänggi, eingeweiht.

Seit dem 26. Sept. 1993 steht auch ein kleines Türmchen mit Glocke (geweiht dem hl. Bruder Klaus) und Läutausrüstung auf der Überdachung der Kapelle. Täglich 3-mal mahnt das Glöcklein uns alle zur Inne Haltung und Besinnung.

Die Hl. Schwester Faustina Kowalska wurde am 27. April 2008 durch Bischof Kurt Koch als unsere Kapellenpatronin eingesetzt und geweiht. Eine Künstlerin aus Polen malte ein passendes Bild von der göttlichen Barmherzigkeit dazu.

Seit dem 19. April 2012 sind wir im Besitze einer Reliquie von der Heiligen.

Der Kapellenverein Benzenschwil zählt zurzeit 85 Mitglieder. Der Jahresbeitrag beträgt Fr. 10.-.

 

Aktivitäten des Kapellenvereins

Einmal pro Jahr im August wird neben der Kapelle ein Feldgottesdienst im Freien gehalten und anschliessend können sich die Besucher auf dem Areal verpflegen. Viele Pfarreiangehörige schätzen diesen Gottesdienst sehr und uns Benzenschwiler ist es eine Ehre unsere Gäste zu bewirten.

 

Das Patrozinium unserer Kapellenpatronin, der Hl. Sr. Faustina, feiern wir am
5. Oktober.

Am 1. Sonntag im Dez. um 19 Uhr wird eine Messe gehalten für die Verstorbenen Benzenschwiler und Kapellenvereinsmitglieder vom vergangenen Jahr.

Für die Schülerinnen und Schüler vom Ort gibt es einen Schuleröffnungs – und Schulendgottesdienst.

Jeweils am 2. und am 4. Donnerstag im Monat findet um 19 Uhr eine Messe statt.

Im November laden wir die Seniorinnen und Senioren von Benzenschwil zu einem gemütlichen Nachmittag, mit Lotto spielen und anschliessendem Imbiss, ein.

An Sonntagen ist die Kapelle jeweils den ganzen Tag geöffnet und lädt zum stillen Beten und Verweilen ein.


Kontaktpersonen

Kapellenverein Benzenschwil

Erika Räber

Präsidentin
Kontakt