zur Startseite zur Hauptnavigation zum Hauptinhalt zum Kontaktformular zum Suchformular
Pastoralraum Muri AG und Umgebung
News Pastoralraum
News Vom 10. Juni 2021

Von Oasen und der Kraft des Unterwegssein

Neulich kam mir zu Hause wieder ein kleines Büchlein unter die Augen bzw. fiel mir in die Hände. Es waren die «50 Rituale für die Seele», von Pierre Stutz. Neugierig habe ich zum Blättern und Lesen begonnen. Eines dieser Rituale trägt den Titel: «Öffne unsere Augen für Oasen» - 'In der Sehnsucht nach innerer Freiheit / erahne ich die Spur zu dir / … / Ziehe erneut mit uns aus / aus gut eingespielten Mechanismen / die unser Wachstum behindern / begleite uns in Durststrecken / und öffne unsere Augen für Oasen / Im Aufbrechen in das Land / wo unsere Lebensenergien fliessen können.'

Wir alle haben in der vergangenen Zeit vermutlich so manche Wüsten- und Durststrecke hinter uns bringen müssen. Nun kommt der Sommer – Ferienzeit – Durchschnaufen – Aufatmen – Aufbrechen. Die Situation entspannt sich! Ist es die Oase, die wir uns ersehnen, für uns selbst und vor allem auch mit anderen zusammen? Oder taucht am Horizont langsam das Ziel unser aller Hoffnungen auf?

Eine Oase wäre schon wichtig! Und ich habe weitergeblättert und bin bei einem weiteren der kleinen Rituale hängengeblieben: «Kraft zum Unterwegssein» - 'Kraft zum Unterwegssein wünsche ich dir: / Gottes Bestärkung in deinem Leben. / Mut zur Versöhnung wünsche ich dir: / Gottes Wohlwollen in deinem Leben. / Grund zur Hoffnung wünsche ich dir: / Gottes Licht in deinem Leben. / Vertrauen zum Miteinander wünsche ich dir: / Gottes Verheissung, sein Volk zu sein. / Begeisterung zum Aufbruch wünsche ich uns: / Gottes Wegbegleitung und Segen.'

Diese Wegbegleitung und den Segen Gottes wünsche ich Ihnen allen für die kommende Ferienzeit. Dass wir wieder Oasen finden und auftanken, dass unsere Lebensenergien wieder frei fliessen können, dass wir den Horizont nicht aus dem Blick verlieren, dass wir zur Ruhe kommen, neue Eindrücke sammeln und spannende und bereichernde Begegnungen haben werden.

Pastoralraumpfarrer Stephan Stadler


zur Newsübersicht