zur Startseite zur Hauptnavigation zum Hauptinhalt zum Kontaktformular zum Suchformular
Pastoralraum Muri AG und Umgebung
News Pastoralraum
Horizonte, 04. Oktober 2018

Tempus fugit!

Tempus fugit!

Bis „heute“, 15. Oktober, müssten Sie die neue Nummer von Horizonte erhalten haben, falls es keine Verspätungen gegeben hat, denn die Zeit vergeht und nicht immer schaffen wir es, mit ihr Schritt zu halten. Tempus fugit! Es wäre auch interessant zu sehen, ob sich jemand noch an die Ausgabe von Horizonte vor einem Jahr erinnert. Oder zumindest, ob sich noch jemand an das erinnert, was in unserer Region vor einem Jahr passiert ist. Wäre jemand erstaunt zu wissen, dass gerade am heutigen Datum, aber im Jahr 1815, Napoleon sein Exil auf der Insel St. Helena antrat? Wer erinnert sich, dass am heutigen Datum 1962 die Kubakrise begann und dass 1990 Michail Gorbatschow und 1993 Nelson Mandela und Fredrik De Klerk den Friedensnobelpreis erhielten. Merkwürdig, wie die Nachrichten, die einst so wichtig schienen, mit der Zeit an Wichtigkeit verlieren.

Zufälligerweise ersetzte auch genau heute im Jahr 1582 der neue gregorianische Kalender den alten und ungenauen julianischen Kalender und – einzigartig in der Geschichte – die Tage vom 5. bis zum 14. Oktober wurden übersprungen. Zeit, die vergeht, übersprungene Zeit, vergessene Zeit, verlorene Zeit und Zeit, die zurückkehrt… Gandhi sagte: Ihr Menschen im Westen habt immer die exakte Zeit, aber ihr habt nie Zeit. Und eine weise, spanische Frau, eine Kirchenlehrerin, eine wichtige Frau in der Geschichte der Kirche, forderte in ihren Werken immer wieder nachdrücklich, dass jede und jeder lernen möge, sich auch im Gebet Zeit für sich selber zu nehmen: Wer liebt, schenkt dem anderen seine Zeit. Und was für ein Zufall! Ausgerechnet heute ist der Tag der Heiligen Theresia von Ávila!

Francesco Marra, Diakon


zur Newsübersicht