zur Startseite zur Hauptnavigation zum Hauptinhalt zum Kontaktformular zum Suchformular
Pastoralraum Muri AG und Umgebung
News Pastoralraum
News Vom 23. März 2022

Jeder kann die Welt verändern

Wenn ein lieber Mensch plötzlich stirbt, sind wir natürlich fassungslos und beschäftigen uns mit dem Tod dieses lieben Menschen. Dabei erinnern wir uns auch an das Gute, das er getan hat. Wie ist es mit dem Tod Jesu, der einen festen Platz in unserem Herzen hat? Die Tatsache ist, wir beten zu ihm tagtäglich, wir verehren ihn an jedem Sonntag im gottesdienstlichen Feiern, nehmen ihn in unser Innerstes auf. Als gläubige Christen können wir nicht negieren, dass er uns durch die vergangene vierzigtägige Fastenzeit und Karwoche begleitet hat. Die Zeit der Trauer ist vorbei. Jetzt dürfen wir feiern.

Die Zeit um Ostern ist für uns die wichtigste Zeit im Jahr. Es ist die Feier der Auferstehung Jesu von den Toten. Es ist der Beginn einer völlig neuen Sicht des Lebens, und wir als Christen betrachten das Leben nicht mehr mit unseren Augen, sondern mit den Augen Jesu, der den Schrecken des Todes überwunden hat und in ein neues Leben, das keinen Tod mehr kennt, eingetreten ist.

Die Auferstehung Christi ist die Grundlage unseres christlichen Glaubens. Es ist das grösste Wunder unseres Glaubens. Deshalb schreibt Paulus: «Ist Christus nicht auferweckt worden, so ist unsere Verkündigung vergeblich, und euer Glaube ist vergeblich.»

Ostern ist die Garantie unserer eigenen Auferstehung. Es schenkt uns Hoffnung und Ermutigung in dieser Welt des Schmerzes, der Trauer und der Tränen. Es erinnert uns daran, dass das Leben lebenswert ist. Es ist der Glaube an die wirkliche Gegenwart des Auferstandenen, der unserem Menschsein Sinn gibt. Wenn wir den Auferstandenen in uns tragen, dann öffnen wir uns für seine Liebe, die vergibt, sorgt und sich um alle kümmert. Seine Liebe schenkt uns ein neues Leben und dieses neue Leben ist sein göttliches Leben. Wer es mit seiner Liebe in sich trägt, kann nicht nur sich selbst, sondern auch die Welt verändern.

Kaplan Julius Desouza


zur Newsübersicht