zur Startseite zur Hauptnavigation zum Hauptinhalt zum Kontaktformular zum Suchformular
Pastoralraum Muri AG und Umgebung
News Pastoralraum
Horizonte, 24. Januar 2018

Fastenzeit: 40 Tage wofür?

Fastenzeit: 40 Tage wofür?

Mit dem Aschermittwoch beginnt die Fastenzeit. 40 Tage Fasten und Gebet; ganze 40 Tage der Vorbereitung auf die Auferstehung des Herrn. Aber was bedeutet es, 40 Tage zu haben, um sich auf Ostern vorzubereiten? In der Bibel können wir einige praktische Ratschläge finden: „Und nach 40 Tagen öffnete Noah das Fenster der Arche, das er gemacht hatte, und liess … eine Taube hinaus“ (Gen 8,6) – 40 Tage, um Kraft und Hoffnung für etwas Neues zu finden. „40 Tage und 40 Nächte blieb Mose auf dem Berg“ (Ex 24,18), bevor er von Gott die Gebote erhielt – 40 Tage, um Ordnung zu machen und unser Leben besser zu regeln. „Da stand Elija auf, aß und trank und wanderte, durch diese Speise gestärkt, 40 Tage und 40 Nächte bis zum Gottesberg Horeb“ (1Kö 19,8) – 40 Tage, um sich neue Ziele zu setzen. „Jona begann, in die Stadt hineinzugehen; er ging einen Tag lang und rief: Noch 40 Tage und Ninive ist zerstört! Und die Leute von Ninive glaubten Gott“ (Jona 3,4-5) – 40 Tage, um mit dem aufzuhören, was unserem Leben nicht gut tut.

Ich wünsche Ihnen allen 40 gute Tage!

Diakon Francesco Marra


zur Newsübersicht